15. Dezember 2010

Miteinander Leben in Erlangen am 25. Oktober 2009

Im Rahmen des Interkulturellen Monats fand am Sonntag, den 25. Oktober 2009 das internationale Fest „Miteinander leben in Erlangen“ in der Heinrich-Lades-Halle. Der Ausländer- und Integrationsbeirat lud alle Bürgerinnen und Bürger Erlangens und in der Umgebung zum Feiern ein. Zahlreiche deutsche und ausländische Vereine aus der Stadt und dem Großraum beteiligten sich an der Gestaltung dieses Festes und stellten ihren Verein am Stand und auf der Bühne vor.

Indonesischer Kulturverein Franken e.V. (IKF) gab den Besuchern auf dem Fest eine künstlerische Reise und eine kulinarische Art aus Indonesien. Das Schwerpunktthema war Asien. Das Fest findet alle zwei Jahre in der Heinrich-Lades-Halle statt und hat einen hohen Stellenwert für das „Miteinander Leben“ in Erlangen. Circa 80 Vereinen, Gruppen und Künstlern in fünf Programmbereichen waren diesmal dabei. Das Fest gab der deutschen Bevölkerung die Möglichkeit, informative, kulturelle und kulinarischen Vielfalt kennen zu lernen und vor allem mit Nachbarn aus anderen Kulturen in Kontakt zu treten und zu feiern. Migranten konnten ihre Vernetzung mit den Deutschen und untereinander vertiefen.

Pau-Tanz

Pau-Tanz aus Indonesien

Mitglieder von IKF haben folgende Programme angeboten:

- Indonesische Spezialitäten
- Traditionelle Tänze aus Indonesien, wie Pau-Tanz
- Malerei-Ausstellung
- Vortrag über Indonesien