15. Dezember 2010

Zusammenarbeit zwischen KJM und IKF: “So klingt die Welt”

Unter der Leitung von Anne Sonia arbeitete IKF mit Kinder- und Jugend-Museum (KJM) Nürnberg im Projekt “So klingt die Welt” zusammen. Die Veranstaltung fand vom 22.2.2010 bis zum 11.3.2010 in KJM Nürnberg statt.

Das Projekt stieß auf großes Interesse bei den Besuchern. Insgesamt nahmen 18 Schulklassen aus Nürnberg und Umgebung. An den Wochenenden haben sich etwa 600 Kinder an den Gamelan-Workshops beteiligt.

Veranstaltungsbeschreibung:

So klingt die Welt: Indonesien!

Dem Charme der Vielfalt Indonesiens kann man sich kaum entziehen.

Unter sachkundiger Anleitung von Anne Sonja aus Westjava spielen die Kinder auf orginal indonesischen Instrumenten. Metallophone, Gong und Trommel, auf Indonesisch Saron, Kenang und Kedang genannt, bilden zusammen das typisch indonesische Gamelan. Der Klang eines solchen Orchesters erstaunt und überrascht durch die für westliche Ohren ungewöhnlichen Schwingungsverhältnisse, die beim Spielen der Instrumente entstehen. Ein meditativer Klangteppich entführt die Zuhörer nach Java.
Unsere Besucher schlüpfen in die Rolle von Wayang-Puppenspielern, die mit den Schatten ihrer Puppen die mythischen Geschichten der indonesischen Inselwelt darstellen. In traditioneller, farbenprächtiger Kleidung singen die Kinder javanesische Lieder und tanzen zu indonesischer Musik.
Das Kinder & Jugendmuseum Nürnberg konzipierte diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Indonesischen Verein.
Im Rahmen der Kinder-Musikreihe „Musikuss“.

Links:

Kinder- und Jugendmuseum Nürnberg

Projekt von Stiftung Persönlichkeit

Donau Kurier: Musik und Kultur zum Mitmachen

Nürnberger Zeitung, 20.02.10